Startseite > Uncategorized > 2. Bundesligarunde – Heimspiel in Bad Vöslau

2. Bundesligarunde – Heimspiel in Bad Vöslau

November 10, 2012

Am 09.11. und 10.11.2012 fand im Club Top&Fit die zweite Bundesligarunde statt. Die Hausherren vom Sport 2000 Team Bad Vöslau hatten die Mannschaften Tirol, USC2000 Graz sowie den Lokalrivalen Union Squashclub Wiener Neudorf-Mödling zu Gast.

Freitag Abends setzte es zu Beginn im Lokalderby leider eine knappe 3/1 Niederlage. Wiener Neudorf konnte auf den Positionen 1 und 2 durch Siegen von Leopold Czaska und Jakob Dirnberger gegen Andreas Fuchs, sowie den Bad Vöslauer Legionär Peter Hoffmann mit 2/0 in Führung gehen.

Wolfgang Tretthann schaffte aber durch einen großartigen 3/1 Sieg gegen Erich Streit den Punkteanschluss und so musste die Partie Sebastian Köberl gegen Lukas Gnauer die Entscheidung über die Punkteverteilung bringen. Dieses Spiel war von langen, ausgeglichenen Ballwechseln geprägt, jedoch hatte am Ende der Wiener Neudorfer Lukas Gnauer gegen den beherzt kämpfenden Sebastian Köberl mit 3/1 die Oberhand und der Gesamtsieg ging an die mehrfachen Bundesligameister Union Squashclub Wiener Neudorf.

Samstag standen dann für die Thermalstädter die Begegnungen gegen USC2000 Graz und Tirol auf dem Programm.

Gegen USC 2000 Graz musste sich zu Beginn der Vöslauer Legionär Peter Hoffmann gegen den ehemaligen Staatsmeister Gerhard Schedelbauer geschlagen geben. Danach verlor auch etwas überraschend Wolfgang Tretthann gegen Rehan Van der Merwe mit 3/0.

Jedoch holten Andreas Fuchs und Klaus Pfeifer die Kohlen aus den Feuer und gewannen ihre beiden Spiele gegen die beiden Grazer Legionäre Martin Mosnik und Andrej Robnik. Erwähnenswert ist vor allem der 3/2 Erfolg von Andreas Fuchs, welcher bei den Vöslauern auf Position 1 spielt.

Auch gegen den bisherigen Tabellenführer Tirol schaffte man ein Unentschieden. Nach Niederlagen von Wolfgang Tretthann und Klaus Pfeifer, spielte Andreas Fuchs ganz groß auf. Mit unglaublichen Shots besiegte er den Schweizer Jonas DÄHLER mit 3/1.

Mit den gleichen Ergebnis ging auch Peter Hoffmann gegen Michael HAUG aus dem Court.

Somit liegt das Sport 2000 Team Bad Vöslau nach diesem zweiten Spielwochenende am fünften Tabellenplatz. Cheforganisator Heribert Monschein erhofft sich natürlich nach der nächsten Runde eine Platz unter den besten vier Mannschaften um ins Bundesligafinale einziehen zu können.

Erwähnenswert wieder einmal die Unterstützung durch das Team rund um Alfred Riegler vom CLUB TOP&FIT BAD VÖSLAU, welcher die Courts und Elektrolytgetränke zu dieser Veranstaltung zur Verfügung stellte. Nach selbst gekochten Spagetti am Freitag, fand die Bundesligarunde mit einem gemütlichen Essen im BIERHOF BAD VÖSLAU seinen Ausklang. Hier ergeht ein großer Dank an das Lokal BIERHOF BAD VÖSLAU, welcher die Essen für die gesamten Spieler zur Verfügung stellte.

Werbeanzeigen
Kategorien:Uncategorized
%d Bloggern gefällt das: